Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Termine

21.10.2017
DM 50 km, Schw. Gmünd

10.3.2018 (gepl.)
DM 100km, Rheine

8.4.2018
DM 50km, Ebershausen

9.6.2018

DM 6h Hoyerswerda

14.7.2018
DM Ultratrail, Maintal-Ultratrail

1.9.2018
DM 24h, Bottrop,BUF

DUV Logo 2018 CupEr ist zu unrecht wenig bekannt und wenig beachtet, denn er ist so etwas wie die "Einzelmeisterschaft der Ultraläufer" und ergänzt die Ultramarathon-Bundesliga, die so etwas wie die Vereinsmeisterschaft im Ultralaufsport ist. Wer sind denn nun die besten Männern und Frauen? Dazu später mehr. Der Cup geht in die entscheidende Phase, da von 16 Cup-Läufen bereits 12 ausgewertet wurden und weitere 3 innerhalb der nächsten 3 Wochen stattfinden. Insbesondere in Schwäbisch Gmünd wird das Feld möglicherweise noch einmal neu sortiert, da hier viele Läuferinnen und Läufer am Start sind.

Wie funktioniert der Cup?

Es gibt 2 Veranstaltungskategorien. Salopp formuliert: Die langen Läufe und die kurzen; lang sind 100km 12h oder länger, kurz 50 km oder 6h. Bei den Trailläufen ist die Grenze etwas unscharf, liegt aber so bei 70 Kilometern. Für jeden Finisher eines Cup-Laufes wird die individuelle Leistung in Punkte umgerechnet, wobei es 1000 Punkte etwa für eine Weltrekordleistung oder Streckenrekord gibt. Jeder Teilnehmer eines Cup-Laufes nimmt automatisch an der Cup-Wertung teil, benötigt aber 3 Wertungsläufe, um in die Ergebnisliste zu kommen, wobei mindestens ein Lauf je Kategorie dabei sein muss. Höchstens werden die vier punktbesten Läufe in die Wertung aufgenommen. Die Wertung erfolgt in drei Altersgruppen: die mittlere Gruppe umfasst die Altersklassen M/W 50 und M/W 55, die anderen betreffen die jüngeren, bzw. die älteren Läufer. Hierfür gibt es auch tolle Namen: die Junior-, Senior- und die Master-Klasse.

Was gibt es zu gewinnen?

Neben dem obligatorischen Ruhm und haufenweise Ehre, kann sich jeder, der in die Cup-Ergebnisliste kommt, eine Teilnehmerurkunde ausdrucken. Die ersten 6 je Altersgruppe werden geehrt und erhalten Sachpreise. Die Ehrung erfolgte früher in Rodgau, wo traditionell der erste Cup-Lauf des Jahres stattfindet oder zuletzt bei der ersten deutschen Meisterschaft in Münster 2017. Da seit 2016 die Meisterschaftsläufe gleichzeitig auch Cup-Läufe sind, findet man in der Siegerliste überwiegend Läuferinnen und Läufer, die dort ihre Saisonhöhepunkte hinlegten. Wo die Ehrung im nächsten Jahr stattfindet, ist aktuell noch offen.

Die Sieger 2016

Gesamtrang Männer Verein Jahrgang Altersgruppe
1 Dautel, Alexander LG Nord Berlin Ultrateam 1988 M-44
4 Munz, Bernhard LG Allgäu/Kempten 1961 M55+
5 Marhold, Günter TSV Wolfratshausen 1969 M45-54
         
Gesamtrang Frauen Verein Jahrgang Altersgruppe
1 Alder-Baerens, Nele Ultra Sport Club Marburg 1978 W-44
2 Rolle, Patricia LG Nord Berlin Ultrateam 1970 W45-54
25 Timmler, Chris-Eleonore LG Mauerweg Berlin 1960 W55+

Und 2017?

Hier sind vermutlich noch die meisten Entscheidungen offen. Gab es beispielsweise im letzten Jahr 37 Frauen in der Wertung, so sind es aktuell gerade einmal 4, davon hat noch niemand 4 Läufe in der Wertung! Aktuell führt unser Vereinsmitglied Katrin Tüg-Hilbert, die vermutlich auch noch einmal in Schwäbisch Gmünd ein paar Punkte hinzubekommen wird. Nele hat durch ihre beiden Siege in Münster und Berlin bei den dortigen Meisterschaften zwar eine Unmenge an Punkten, aber ihr fehlt aktuell noch der dritte Wertungslauf für eine Cup-Platzierung. 

Bei den Männern liegen aktuell Enrico Wiessner (LG Nord Berlin Ultrateam), Fabian Benz (LG Ultralauf) und Manuel Tuna (TSG Helberhausen) relativ eng beeinander in Führung; jeweils mit drei sehr guten Leistungen. Alle drei sind aktuell nicht für Schwäbisch Gmünd gemeldet!

In der Altersgruppe M55+ belegen unsere Vereinsmitglieder Roland Krauss, Walter Hösch und Konrad Vogl die Plätze 1 bis 3, wobei Walter die größte Chance hat, die Wertung zu gewinnen, da er aktuell nur drei Wertungen hat und in Schwäbisch Gmünd gemeldet ist.

Und 2018???

Den Cup gibt es in der jetzigen Form übrigens erst seit drei Jahren. Vorher gab es einen 50km- und 6h-Cup. Seit letztem Jahr sind die Meisterschaftsläufe zu den Cup-Läufen dazugekommen. Für das nächste Jahr ist keine Anpassung geplant. Die DUV hat letzte Woche die Cup-Läufe für das kommende Jahr bekanntgegeben:

Datum Veranstaltung Distanz Pool DM
27.01. Rodgau 50 km 1  
10.03. Münster/Rheine 100 km 2 DM (unbestätigt)
24.03. Schweriner Seen-Trail 60,1 km 1  
08.04. Ebershausen 50 km 1 DM
05.05. Wuppertal 100 km 2  
09.06. Hoyerswerda 6 h 1 DM
30.06./01.07. Reichenbach 24 h 2  
14.07. Maintal-Ultratrail 64,5 km 1 DM
28.07. Schwindegg 6 h 1  
28.07. Chiemgau 100 km 2  
11.08. Berlin 100 Meilen 2  
01./02.09. Bottrop 24 h 2 DM
22.09. Pfalztrail 85,6 km 2  
23.09. Kraichgau 50 km 1  
06.10. Taubertal 100 km 2  
28.10. Röntgenlauf 63,3 km 1  

 

Zur 100km DM in Münster: Diese richtet Christian Pflüger mit seinem bewährten 6h-Lauf-Team zusammen mit der LG Ultralauf aus. Es wird eine neue, schnelle Strecke geben. Der Zeitpunkt erlaubt eine Qualifikation zur 100km WM im Herbst in Kroatien. Die Anträge wurden vom DLV Landesverband Westfalen bereits zum Bundesverband zur Genehmigung weitergeleitet. Vermutlich wird die Entscheidung in den nächsten 2 Wochen fallen. Am Konzept wird gerade noch gefeilt, aber es wird mit Sicherheit eine besondere Veranstaltung werden - so viel sei schon einmal verraten.

 

Links zu Beiträgen der DUV-Seite:

Regelwerk

News DUV-Seite Cup 2017/2018

Ergebnisse 2017

Text und Graphik: Michael Irrgang, 2.10.2018